Unterstützen statt behindern – Menschen mit Behinderung in Sterben und Trauer begleiten

Kurs 10/2020

Brauchen Menschen mit Behinderung eine andere Begleitung als Menschen ohne Behinderung? Was müssen wir beachten und wie können wir uns vorbereiten? Behindert zu sein bedeutet auch, behindert zu werden. Wenn Menschen mit Behinderung die Fähigkeit zu trauern abgesprochen wird, die Teilnahme an der Beerdigung verwehrt wird oder sachliche Informationen zurückgehalten werden, werden sie in ihrer Trauer und im Sterbeprozess behindert.

Wie können wir Rampen bauen, um zu unterstützen, statt zu behindern? Um diese und andere Fragen zu beantworten, erhalten Sie im Laufe des Seminars Fachwissen, anschaulich erklärt an Beispielen aus der Praxis und lernen verschiedene Möglichkeiten und Methoden kennen. Sie erfahren, wie Sie Menschen mit Behinderung auf basale, kreative und ehrliche Weise in ihrer Trauer und im Sterben begleiten und unterstützen können, um das Gelernte direkt in Ihrer Tätigkeit anzuwenden. Außerdem können Sie Ihre Position als Begleitperson betrachten und im fächerübergreifenden Austausch Erfahrungen teilen und Ideen gewinnen.

Zielgruppe:
Mitarbeitende aus Einrichtungen der Behindertenhilfe, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende aus Hospizarbeit, Trauerbegleitung und Pflege, Angehörige. 20 Teilnehmer.

Leitung:
Gina Krause, Heilpädagogin, Trauerbegleiterin und Koordinatorin Hospizverein Segeberg e.V., Kiel

Termine:
Freitag, 20.03.2020, 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 21.03.2020, 9.00 – 12.00 Uhr

Ort:
Dr. Murken, Charleston Wohn- und Pflegezentrum, Neuenkirchener Straße 12, 33332 Gütersloh

Kosten:
120,- € inkl. Verpflegung und Materialien

hier können Sie sich online zu dieser Veranstaltung anmelden: 

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail. Wir verweisen zusätzlich auf unsere Hinweise zur Organisation.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns:

Anette Horst, Mobil: 0179 294 65 68, donnerstags von 16.00 – 18.00 Uhr
Mareike Neumayer, Tel.: 05241 708 90 44, dienstags, mittwochs und donnerstags von 09.00 – 12.00 Uhr
Elisabeth Schultheis-Kaiser, Tel.: 05241 708 90 23, montags und freitags von 08.00 – 12.00 Uhr

E-Mail: kurse@hospiz-und-palliativmedizin.de

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!