Wie die Zeit verrinnt …

J_Vetter

Eigentlich gibt es nur eine verlässliche Größe in unserem Leben: Wir müssen sterben. Wir sind der verrinnenden Zeit unterworfen.

Weil Musik hörbar gemachte verrinnende Zeit ist, beinhaltet ein Nachdenken über Musik zugleich eine Auseinandersetzung mit Sterblichkeit.

Und eine Auseinandersetzung mit Sterblichkeit begünstigt Lebendigkeit.

Referent:

Johannes Vetter
Kirchenmusiker und Lehrbeauftragter
der Universität Bielefeld

Montag, 02.03.2015, 20.00 Uhr
Saal des Klinikums
Reckenbergerstr. 19, 33332 Gütersloh

Der Eintritt ist frei

Logo_Tu8

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!