Burn out im Palliative Care Team – ein Thema?

Nadine-Lexa

Palliative Care ist den Kinderschuhen entwachsen und hat sich zu einer nicht mehr wegdenkbaren Institution in der deutschen Hospiz- und Palliativlandschaft etabliert. Die Ökonomisierung hat in den letzten Jahren jedoch auch hier Einzug gehalten.

Dadurch haben sich die Arbeitsbedingungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch Ehrenamtlichen in Hospizen und Palliativstationen mitunter stark verändert, oftmals in negativer Hinsicht. Der Druck auf die Mitarbeiter von Hospizen und Palliativstationen aufgrund der Ökonomisierung verstärkt die psychischen Belastungen und führt zu innerlichen Spannungen.

Häufige Selbstzweifel (z.B. nicht gut genug zu sein, sich nicht richtig verhalten zu haben) und Gefühle der Kraftlosigkeit, Unruhe und Unausgeglichenheit über einen längeren Zeitraum hinweg sind Signale dafür, dass das persönliche Gleichgewicht von Spannung und Entspannung gestört ist. Gefährlich wird es, wenn die Signale ignoriert werden – ein Burnout droht.


Referentin:
Nadine Lexa

Lehrbeauftragte und Referentin im Bereich Pflege und Palliative Care, Buchautorin, Fachjournalistin
Würzburg

Montag, 05.09.2016 20.00 Uhr
im Saal des Klinikums
Reckenberger Str. 19, 33332 Gütersloh

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!