Hospizarbeit im Altenheim

Hoffmann_200
Watermeyer-200

Die hospizliche Versorgung in stationären Seniorenzentren nimmt immer breiteren Raum ein. Die Verweildauer in den Einrichtungen ist aufgrund des hohen Einzugsalters und der bestehenden Pflegebedürftigkeit immer kürzer geworden. Mitarbeitende begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner intensiv in der letzten Lebensphase. Unterstützung erhalten Sie dabei vielfach von der Hospizbewegung.

Ulrich Watermeyer, Geschäftsführer der ambulanten und stationären Seniorendienste der Diakonie Münster wird gemeinsam mit der ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterin der Malteser, Roswitha Hoffmann, einen Einblick in die konkrete Begleitung sterbender Bewohnerinnen und Bewohner geben. Ein Augenmerk wird auf die Zusammenarbeit aller Beteiligten gelegt.


Referenten:
Ulrich Watermeyer
Roswitha Hoffmann
Münster

Montag, 6.6.2016, 20 h
im Saal des Klinikums
Reckenberger Str. 19, 33332 Gütersloh

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!