Warum wir Forschung brauchen

Palliativmedizin,Uniklinik Koeln (UKK)

Warum wir Forschung in der Hospizarbeit und Palliativmedizin brauchen!

Das gemeinsame Ziel der Palliativmedizin und Hospizarbeit (syn. Palliative Care) ist die bestmögliche Begleitung und Behandlung von Menschen mit einer nicht heilbaren Grunderkrankung und ihrer Angehörigen.

Hierzu zählt das Ziel die individuelle Lebensqualität zu erhalten bzw. zu verbessern, u.a. durch Vorbeugung und Linderung von belastenden Beschwerden in allen vier Dimensionen des Menschen (körperlich, seelisch, sozial und spirituell). Ein offene, sensible und wahrheitsgemäße Kommunikation und menschliche Begegnung sind wichtig, um dem Patienten einen würdevollen Weg zu ermöglichen.

In vielen Bereichen ist die Begleitung und Behandlung aber noch deutlich verbesserungsbedürftig, z.B. gibt es zur Linderung von Atemnot nur eine Medikamentengruppe (Opioide) mit nachgewiesenem Nutzen, die hierfür noch nicht einmal zugelassen ist. Dies führt dazu, dass viele Patienten mit Atemnot nicht gut versorgt und behandelt sind. Hier – wie in vielen anderen Bereichen in der Palliativmedizin und Hospizarbeit – braucht es Forschung, um die Behandlung weiter zu verbessern: mit dem Ziel, die Patienten bestmöglich zu begleiten.

Deshalb ist Forschung in der Palliativmedizin und Hospizarbeit so wichtig.

Referent:

Priv.Doz.Dr. Steffen Simon
Zentrum für Palliativmedizin
Mildred Scheel Haus
Uniklinik Köln



Montag, 07.03.2016, 20.00 Uhr
im Saal des Klinikums
Reckenberger Str. 19
33332 Gütersloh

Der Eintritt ist frei,
wir freuen uns über Spenden

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!