Die Wolken verlieren – den Himmel gewinnen

beate_dirkschnieder_270

Wie kann es gelingen unsere Trauer zu heilen und gut zum Abschluss zu bringen?

Wenn wir eine große Abneigung gegen den verletzlichen Zustand der Trauer haben, unterdrücken wir unser Leid vielleicht jahrelang und unser Herz wird immer schwerer.

Der kontemplative Ansatz hilft uns dabei auf der Reise durch die schmerzvollen Erfahrungen des Lebens niemals zu vergessen, dass wir eine unverwüstliche Überlebensfähigkeit besitzen. Genau wie ganze Wälder vom Feuer vernichtet werden können und dann wieder nachwachsen, genau wie jedem Winter ein Frühling folgt, ist es, das wir in all unserem Leiden und unserem Kummer und Trauer auch weiter wachsen können.

In dem Vortrag versucht die Referentin, verschiedene Methoden der Heilung von Trauer aus der Weisheitstradition des tibetischen Buddhismus in einer Weise vorzustellen, dass es für alle Menschen, egal welcher Religion sie angehören, eine Hilfe sein kann.


Referentin:
Beate Dirkschnieder
Bielefeld

Montag, 2.5.2016
im Saal des Klinikums
Reckenberger Str. 19, 33332 Gütersloh

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!