Es gibt keinen Tod – Bewusstsein endet nie

Simon Bartholomé, Vechta

Simon Bartholomé beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dem Tod, der Natur des Bewusstseins und spirituellen Phänomenen wie Nahtod-erfahrungen.

Er wird in diesem Vortrag aufzeigen, wie sich eindeutig nachweisen lässt, dass Bewusstsein auch dann uneingeschränkt erfahren werden kann, wenn keine körperliche Grundlage gegeben ist. Der Fortbestand unserer Identität über den physischen Verfall hinaus kann tatsächlich vollkommen losgelöst von traditionellen Religionen als eine von allen Zweifeln befreite Gewissheit betrachtet werden.

Der Referent lädt herzlich dazu ein, gemeinsam zu hinterfragen, wie das reine Bewusstsein in uns sich wieder seiner selbst bewusst werden und einen unerschütterlichen inneren Frieden ausprägen kann, der völlig unabhängig von äußeren Ereignissen ist.


Montag, 2. September 2019, 20.00 Uhr

im Saal des Klinikums
Reckenberger Str. 19, 33332 Gütersloh

Der Eintritt ist frei,
wir freuen uns über Spenden

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!