Kommunikation wortlos – was die Mimik in schwierigen Lebensphasen verrät

Kurs 17/2018

Laut einer Studie können 1⁄4 der Demenzpatienten keine eindeutige Aussage über ihre Schmerzen machen. Sie leiden still. Schwerkranke Menschen, die ihre verbale Sprache aus verschiedenen Gründen verloren haben, stellen für Pflegende/Begleitende eine wachsende Herausforderung dar. Ihre Bedürfnisse, ihr derzeitiges Befinden richtig wahrzunehmen und einzuschätzen werden immer schwieriger.

Mit Hilfe der Emotionserkennung werden Sie in der Lage sein, zuverlässig die Emotion ihres Gegenübers zu erkennen und entsprechend das Bedürfnis zu sehen. Sie geben dem Menschen Sicherheit, Verständnis und Mitgefühl. Er fühlt sich wahr-, ernst- und angenommen.

Zielgruppe:

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Hospiz- und Palliativarbeit

Leitung:

Marlis Lamers, Expertin für Mikromimik, Kalkar

Termin:

Sa. 10.11.2018, 9.00 – 16.00 Uhr

Ort:

Klinikum Gütersloh, Saal im Neubau, Reckenberger Str. 19, 33332 Gütersloh

Kosten:

EUR 120,- inkl. Verpflegung und Materialien

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail. Wir verweisen zusätzlich auf unsere Hinweise zur Organisation.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns:

montags, mittwochs und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr unter Tel. 05241 7089023

donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr unter Handy 0151 65104422

E-Mail: kurse@hospiz-und-palliativmedizin.de

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!