Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh e.V.

Um die Betreuung und Begleitung Schwerkranker und Sterbender zu verbessern, wurde  der Verein 1991 als „Verein zur Förderung des Hospizes am am Städtischen Krankenhaus Gütersloh“ gegründet. Nach einer Vorbereitungszeit von fünf Jahren und durch das erhebliche finanzielle Engagement des Vereins konnte im Dezember 1996 die Palliativstation am Städtischen Krankenhaus ihre Arbeit aufnehmen.

Rasch kamen neue Aufgabenbereiche für die Vereinsarbeit hinzu. Der ehrenamtliche Hospizdienst betreut seit 1998 schwerkranke und sterbende Menschen zu hause und in Einrichtungen.

Durch Hospizkurse werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter auf ihre Aufgaben vorbereitet und durch hauptamtliche Koordinatorinnen in der Begleitung unterstützt.

Im Jahre 2009 konnte das stationäre Hospiz – mit Herz und Hand – in der Hochstraße eröffnet. Ein multidsziplinäres Team kümmert sich hier um acht Gäste, die in der letzten Zeit ihres Lebens dort umsorgt werden. In diesem Zusammenhang erfolgte die Umbenennung des Vereins in Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh e.V..

Die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Koordination, die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Hospizinitiativen im Kreis Gütersloh sind weitere Schwerpunkte unserer Arbeit.

Giebel_Hospiz

Wichtige und interessante Aufgaben warten auf jeden, der sich engagieren will:

in der ehrenamtlichen Begleitung im ambulanten oder stationären Bereich

in der Öffentlichkeitsarbeit

bei der Gestaltung von Veranstaltungen und Feiern

im organisatorischen Bereich und der Verwaltung

bei der Pflege unseres Gartens

sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Wenn Sie mit uns Konakt aufnehmen wollen,

können Sie uns hier eine Email senden:


Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh e.V.

Vorstand: Prof. Dr. med. C. Gropp – E. Wißmann – A. Bergmann

Gemeinnützigkeit anerkannt – Amtsgericht Gütersloh VR-Nr. 838

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!