Aufnahme

Wer zieht bei uns ein?

Menschen

mit einer fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung

bei denen eine Versorgung zu Hause nicht oder nicht mehr möglich

die über ihre Erkrankung und die Aufgaben des Hospizes aufgeklärt sind

die von ihrem behandelnden Haus- oder Klinikarzt in ein Hospiz überwiesen werden.

Eine Verlegung aus einer stationären Pflegeeinrichtung ist nicht möglich.

Die Kosten für den Aufenthalt in unserem Hospiz werden vom Hospiz- und Palliativ-Verein (mindestens 5%), der Krankenkasse und der Pflegekasse übernommen. Sonderregelungen gelten zum Teil bei privaten Krankenversicherungen. Falls Sie Fragen dazu haben, informieren wir Sie gern.

Rufen Sie uns an, auch wenn Sie nur ein unverbindliches Gespräch wünschen. 

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ansprechpartnerinnen:

Brigitte Gehle und Renate Leisner

Wenn Sie per Mail mit uns Kontakt aufnehmen möchten:

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!